Ein besonderes Karnevalsfest in der Johannesschule!

fb0392dc 8654 4306 a35d b501c2b54c24

 

 

fd392c3a 7bb0 4aaf a14f 78a8fcee4c97

8a760f50 5315 4ec5 96a5 d00c6d690a90

 

64ca9df3 6336 4b8e 90df 9650c541b93c

 

Karneval an der Johannesschule

Am Freitag herrschte, wie an vielen anderen Orten in diesen Tagen, auch an der Johannesschule absoluter Ausnahmezustand. „Helau, Helau!“, tönte es durch die Flure und Klassenräume. „Als was gehst du denn?“, fragten sich die Kinder schon seit Tagen und konnten den Karnevalsfreitag in der Johannesschule kaum noch abwarten. Endlich war es so weit! Was gab es nicht alles an interessanten Kostümen zu bewundern. Cowboys und Indianer, Hexen und Zauberer, Punker und Skelette, Graf Dracula mit seiner Schar Vampire, Prinzessinnen und Frösche, Pippi Langstrumpf und DSDS- Superstars, Elefanten, Tiger, und Hühner, … Der Phantasie bei der Auswahl und Gestaltung der Kostüme waren keine Grenzen gesetzt. Herrlich und bunt geschminkt war so manch einer nicht wieder zu erkennen. Bei so tollen Kostümen gab es ja so viel zu gucken und so fiel das Warten auf den Stadtprinzen mitsamt seinem Anhang nicht schwer. „Da kommt er! Der Stadtprinz ist da!“ hörte man schließlich so manchen rufen, und richtig! Da waren sie! Jürgen I und seine Prinzessin Angelika III mitsamt des Stadtelferrates betraten das Forum. Da ging die Post erst richtig ab! Detten Helau, Detten Helau! Die als Krümelmonster verkleidete Schulleiterin Jutta Tschöpe-Wilp begrüßte den Prinzen mit seinem Gefolge herzlich an der Johannesschule

Als der Stadtprinz den Schülern dann auch noch hausaufgabenfrei bis Aschermittwoch versprach, war die Stimmung riesig. Nun konnte der Stadtprinz noch den karnevalistischen Nachwuchs, die Kinderprinzessin der Hagelisten Malyah I begrüßen. Nach dem Motto: „Immer, wenn es am Schönsten ist, muss man gehen“, zog die Karawane weiter. Im Anschluss daran wirbelte das Tanzmariechen Josephine Achterkamp über die Bühne und zeigte eine beeindruckende Tanzvorführung. Auch der Cheerleader-Nachwuchs begeisterte mit seiner akrobatischen Einlage. Anschließend zogen die Kinder als Polonaise durch die Schule in ihre Klassen und feierten dort weiter. Aber nicht sehr lange, denn das eigentliche Highlight kam erst noch: Noch ein hoher Besuch hatte sich an:

Prinzessin Tine I,

die diesjährige Prinzessin des Täötenclubs. Als sie und ihr Gefolge um 11Uhr das Forum betrat, kannte der Jubel bei den Schülern keine Grenzen und alle jubelten ihrer Prinzessin zu. Die hatte es sich natürlich nicht nehmen lassen an ihrer Schule, an der sie als Grundschullehrerin und stellvertretende Schulleiterin tätig ist, ausgelassen mit ihren Schülern und Kollegen zu feiern. Über Nachwuchssorgen im Karneval braucht sich Emsdetten keine Gedanken machen, denn der Karnevalsbazillus ist schon lange vom karnevalsbegeisterten Schulleiterteam auf die Kinder übergesprungen.

Prinzessin Tine  I hatte natürlich ein Geschenk in Form eines Hausaufgabengutscheins für alle Schüler der Johannesschule im Gepäck

Am Rosenmontag werden sicherlich viele Schüler beim Umzug -neben dem Bonbonsammeln- ihrer Prinzessin Tine I begeistert zujubeln.

Weitere Fotos unter Schule-Fotos

Besser geht es nicht!

5dcb700f 60c7 4af8 877b 41c9342d531f

Geschafft!

    Herzlichen Glückwunsch!

Nele Oelgemöller hat am 26.02 2019 ihre 2.Staatsprüfung mit sehr gutem Erfolg bestanden. Wir gratulieren herzlich und danken ihr für ihren engagierten Einsatz in der Johannesschule.

Es schneit, es schneit

Es schneit, es schneit, kommt alle aus dem Haus ...

Kurzerhand wurde der Sportunterricht der Johannesschüler nach draußen auf den Schulhof verlegt.

IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000IMG 20190204 WA0000

Besuch von der Bundesbildungsministerin

Anja Karliczek besucht die Johannesschule

Dass auch schon an einer Grundschule praktiziert werden kann, was in der Erwachsenenwelt Politik genannt wird, das bewiesen am Donnerstag, dem 20.12.2018 die Schüler der Johannesschule. Die Schule hatte sich nämlich hohen Besuch: Die Bundesministerin für Bildung und Forschung Anja Karliczek ließ sich von Schülern aller Jahrgänge erklären, wie Mitbestimmung im Grundschulalter funktionieren kann.

Zunächst aber begrüßte die Schulleiterin Jutta Tschöpe-Wilp die Ministerin, aber auch die anderen Gäste wie den Bürgermeister der Stadt, Herrn Georg Moenikes, den Schulrat, Herrn Andreas Frede, die Pastoralassistentin der St. Pankratius-Gemeinde Verena Kristau, sowie einige Elternvertreter, die an der Veranstaltung teilnahmen.

Als nächstes trat der Schulchor unter der Leitung von Frau Uta Brühl auf und sang das Lied „Schule ist mehr“. Die Schüler und Schülerinnen untermalten ihren Vortrag schwungvoll mit bunten Tüchern.

Nach diesem sehr gelungenen Auftakt, führte die stellvertretende Schulleiterin Christine Fischer ins Thema ein und erläuterte die politischen Themen, mit denen sich die Schüler bereits im Unterricht beschäftigt hatten.

Im großen Stuhlkreis begann nun der eifrige Dialog der Vertreter jeder Klasse mit der Bundesministerin.

Da ging es natürlich um die Tätigkeit als Politikerin: „Ist Ihre Arbeit anstrengend?“ „Wann haben Sie eigentlich Feierabend?“

Aber auch Persönliches und Privates interessierte die Kinder. „Haben Sie Kinder?“ „Wo wohnen Sie?“ „Wie sind Sie denn Politikerin geworden?“

Freundlich und ausführlich beantwortete die Ministerin die Fragen der Kinder, bis dann nach ca. zwei Stunden die große Runde im Forum zu Ende ging und in kleiner Runde im Lehrerzimmer ausklang.

Die Ministerin zeigte sich erfreut darüber, wie gut vorbereitet die Kinder in das Gespräch gegangen waren und schon bereits im Grundschulalter an die Politik herangeführt werden.  

IMG 20190107 WA0000

DSCN4179DSCN4179DSCN4179DSCN4179DSCN4179

Malwettbewerb

Matz der Eisbär in seiner Polarwelt

"Wir haben gewonnen!"

Die Kinder der Klasse 2b haben am diesjährigen Malwettbewerb der Sparkasse teilgenommen. Gemeinsam haben sie ein Bild gestaltet zum Thema "Matz in der Polarwelt".

Als Preis gab es einen Gutschein für eine Fahrt zum Tierpark nach Rheine für alle Kinder und die Klassenlehrerin.

Die Freude bei der Preisübergabe war riesig!

IMG 20181212 102200 1

Nikolaustag am 06.12.18

Am 06. Dezember besuchte uns der Nikolaus ganz persönlich.

Viele Klassen hatten für diesen Tag schon etwas vorbereitet.

Es wurden Lieder gesungen, Gedichte vorgetragen und ein Lichtertanz gezeigt.

Alle Kinder wurden anschließend mit einem Stutenkerl belohnt.

Und noch ein kleiner Hinweis: während der Renovierung der Pankratiuskirche, hat der Ochse aus der Krippe 

in der Johannesschule eine neue Bleibe gefunden.

weitere Bilder stehen unter: Schule - Fotos

20181206 081521