Medienkonzept

Medienkonzept

 

Leitgedanken

 

In der schnelllebigen Informationsgesellschaft ist es Aufgabe der Grundschule, die ihr anvertrauten Kinder zu mündigen Menschen zu erziehen, damit sie sachgerecht, selbstbestimmt und verantwortlich für sich und andere handeln können. Neben den traditionellen Medien wie Büchern, Tafel, Karten, CD-Player und OHP nimmt der Umgang mit dem Medium Computer immer größere Dimensionen an.

Die Schülerinnen und Schüler müssen lernen, sich in dieser medialen Gesellschaft kompetent zurechtzufinden.

Ziel der Johannesschule ist es, die Kinder auf diesem Weg zu begleiten und das Lernen mit Medien in den täglichen Schulalltag zu integrieren. Ein besonderes Augenmerk legt das Kollegium der Johannesschule darauf, dass die Kinder in der Lage sind, den Umgang mit dem Internet kritisch zu reflektieren und Gefahren im Netz rechtzeitig begegnen können.

 

 

Ausstattung der Johannesschule

 

 1) Computer und Zubehör:

 

Alle Klassenräume sind mit ein bis zwei Computern ausgestattet, von denen mindestens einer über einen Internetzugang verfügt. Unterschiedliche Software befindet sich im Lehrerzimmer oder bei der Schulleitung.

Als Schullizenz hat die Stadt Emsdetten für alle Grundschulen den Zugang zum Antolinserver erworben.

Darüber hinaus steht den Kolleginnen und Kollegen im Lehrerzimmer ein Computerarbeitsplatz mit Internetzugang und Farbdrucker zur Verfügung.

Die Homepage der Johannesschule wird von einem Team regelmäßig aktualisiert.

 2) Bücher:

 

Die Johannesschule verfügt über individuell organisierte Schülerbüchereien in den einzelnen Klassen. Je nach Absprache werden von den Kolleginnen und Kollegen, den Eltern und Kindern Bücher für das Lesen im Klassenverband oder zur Ausleihe mitgebracht. Weitere Vereinbarungen sind im Lesekonzept verankert und dort detailiert aufgeführt. Seit Januar 2014 gibt es an der Johannesschule im Flur zum Neubau ein offenes Bücherregal. Alle Bücher, die sich in dem Regal befinden, können ausgeliehen werden. Gerne können Bücher aus privatem Gebrauch dazu gestellt werden.

 

 3) Technische Geräte

 Im Forum befinden sich eine Leinwand, Beamer, Laptop, DVD-Player und Musikanlage, die von allen Klassen genutzt werden können. Ein tragbarer Beamer wird ebenso wie ein tragbarer OH-Projektor im Lehrerzimmer aufbewahrt. Weitere Tageslichtprojektoren befinden sich auf den jeweiligen Fluren der Klassen.

 

 4) CD-Player

Alle Klassen verfügen über einen CD-Player, der für Musik und alle weiteren Unterrichtsfächer genutzt werden kann.

 

5) Karten

Die Johannesschule verfügt über diverses Kartenmaterial für die unterschiedlichen Fachbereiche. Diese Karten werden im Medienkeller gelagert.

 

 

Einsatz des Computers an der Johannesschule

 

Die Schülerinnen und Schüler sollen vertraut werden mit.

 

  1. Handhabung der Hardware (z.B. Ein/Ausschalten, Orientierung auf der Tastatur, Umgang mit der Maus)
  2. Umgang mit der Software (z.B. CD, DVD, USB-Stick)
  3. Bedienung und Nutzung der schulspezifischen Offline-Lernprogramme
  4. Nutzung der Internetplattform „Antolin“ zur Leseförderung
  5. Nutzung des Internets zur Wissenserweiterung unter Berücksichtigung von erlernten und vereinbarten Sicherheitsregeln (z.B. Recherchen im Internet – Suchmaschinen für Kinder)
  6. Arbeit mit dem “Medienpass NRW“ (optional, abhängig von den räumlichen und personellen Voraussetzungen)

 

 

Chancen durch die Arbeit mit dem Computer:

 

ü  Lernmotivation

ü  Innere Differenzierung

ü  Individuelle Förderung

ü  Fächerübergreifendes Lernen

ü  Recherchieren von Sachinformationen

ü  Veröffentlichung von Unterrichtsergebnissen

ü  altersgemäßer kritischer Umgang

ü  Kommunikation per e-mail und kindgerechter sozialer Netzwerke

 

 

 

Einbindung des Kollegiums:

 

ü  „Wir sind dabei“ – Bildungspartner NRW, Medienvertrag mit dem Medienzentrum des Kreises Steinfurt

ü  Fortbildung des Kollegiums zu Edmond (2011)

ü  Fortbildung eines Teams zur Gestaltung und Pflege der Homepage (2012/2013)

ü  Fortbildung „Whiteboard“ – Frau Wähning

ü  Pflege der Antolinseiten

ü  Inhaltliche Gestaltung der Homepage

 

Perspektiven zur Weiterarbeit

 

  • Ausweitung der Verkabelung der Johannesschule zum weiteren Anschluss von internetfähigen Computern
  • Laptops in den Klassenräumen